Podcast Sketch

Sketch Update 44 Zusammenfassung + InVision Update

Themen:

  • Sketch Update 44 Zusammenfassung
  • InVision Prototyping ab jetzt direkt in Sketch - yeah!
  • Gedanken: Wann übernimmt Sketch Funktionen von anderen Entwicklern?
  • Allgemeine Infos zu Sketch Updates

Diesen Beitrag als Podcast anhören!

Design Podcast iTunes Button Design Podcast iTunes Button Design Podcast Pocketcasts Link Design Podcast Overcast Link Design Podcast RSS Feed Link

Kurze Hintergrundinfos zu dieser Folge

Diese Folge kommt heute ungewöhnlich an einem Freitag raus und zwar weil ich mal etwas Neues ausprobieren wollte.
Normalerweise veröffentliche ich neue Themen ja immer montags, aber heute geht es um News, die am besten so schnell wie möglich raus sollten.

Ich möchte in Zukunft neue Updates von bekannten Design Tools, die wir im Web Design häufig verwenden, in einer kleinen Folge kurz besprechen.

Das kenn ich so bisher noch nicht von einem Design Podcast und vermutlich ist es auch nicht immer einfach, diese Aktualisierungen nur über die Sprache verständlich zu machen. Vielleicht steige ich damit in Zukunft auch mehr auf Video um.

Jedenfalls würde ich mir selber solche Infos als Podcast wünschen, aber da es keiner macht, mach ich es jetzt einfach selbst.

Viele meiner Zuhörer, sowie auch ich, arbeiten sehr gerne mit dem Grafik-Programm Sketch und verwenden es auch regelmäßig als Nummer eins Design Tool.

Immer wieder gibt es auch hier größere Updates, die ich dann einfach kurz in einer neuen Episode zusammenfasse. Somit sparst du dir Zeit, und musst dir nicht die Mühe machen, erstmal alle neuen Funktionen im Programm zu suchen.

Falls du überhaupt nicht mit Sketch arbeitest und auch sonst kein Interesse hast, in Zukunft darauf umzusteigen, dann überspring diese Folge einfach am besten. Deine Zeit ist sehr wertvoll und am besten nutzt du sie dann anderweitig. So oder so bekommst du wie gewohnt sonst auch montags ein neues Podcast-Thema von mir.

Vorab ganz kurz: InVision Update

InVision hat ein Update für ihr CRAFT Sketch Plugin rausgebracht und es ist (endlich) das Prototyping Tool für Sketch dabei. D.h. ab jetzt kannst du deine Artboards verknüpfen und animieren und das alles direkt in Sketch. Wunderbar kann man da nur sagen.

Allgemein zu den Sketch Updates

Bei mir war jetzt das erste Jahr, in dem ich Sketch verwendet habe, rum und ich wurde nicht automatisch informiert, meine Lizenz zu erweitern.

Um Sketch-App also weiterhin nutzen zu können, musste ich noch einmal 76,47 € Brutto zahlen, was ich natürlich sehr gerne mache.

Wenn du das aber aus welchen Gründen auch immer, nicht machen möchtest (das war auch schon öfters eine Frage von Podcast Zuhörern), kannst du Sketch weiterhin wie gewohnt nutzen, bekommst aber keine neuen Funktionen via Updates mehr. So einfach ist das.

Sketch Update Release 44.

Der Fokus lag diesmal auf den Sketch Artboards, Support für fehlende Schriftarten, das verkleinern oder besser gesagt, die Größe von Elementen und Gruppen verändern und ein neues Feature für die Sketch Cloud.

Artboards

  • Verbessert wurden die Artboard Einstellungen wenn du ein neues Artboard (Tastatur Kurzbefehl A) erstellen willst.

Sketch Artboards Einstellungen

  • Mehr Übersicht → Es gibt nicht mehr die lange Liste an verschiedenen Pre-Sets. Jetzt gibts Kategorien.
  • Portrait oder Landscape kann direkt ausgewählt werden und wirkt sich auch umgehend auf das Artboard aus.
  • z.B. ein iPhone Artboard → Artboard markieren und du siehst direkt rechts in den Einstellungen ein „Orientation Switcher” und die Einstellung, dass sich Inhalte des Artboards automatisch anpassen, sobald du die Größe änderst.
  • Ziemlich geile Funktion, kennt der ein oder andere vermutlich auch schon von dem Sketch Auto Layout Plugin.

Neue Resizing Optionen für Elemente

  • Elemente innerhalb einer Gruppe oder eines Artboards sind jetzt noch flexibler. Du siehst eine neue Resizing Einstellung im Inspector, wo vorher dieses Dropdown Menü war, mit Einstellungen wie: Float in Place, Resize, Pin to Corner etc. Eine nützliche Funktion im Bezug auf Nested Symbols.
  • Das ganze Tool haben sie Redesigned und neu überarbeitet.
  • Du kannst jetzt also Elemente direkt an eine Position pinnen und auch festlegen, ob die Höhe oder Breite eines Elements seine Größe beibehalten soll.

Sketch Resizing

Interessanter Hintergrund

Wann integriert Sketch selber neue Funktionen oder besser gesagt übernimmt neue Funktionen, die bei Erweiterungen von externen Entwicklern mega gut ankommen?

Diese Resizing Option ist eben einfach super sinnvoll, gerade in Hinsicht auf Responsive Design und auf alle Device-Größen, die wir z.Z. bedienen müssen.

Heißt das, wir verwenden das Auto Layout Plugin jetzt nicht mehr? Ja vielleicht, aber auch die Entwickler dieses Plugins sind schon einen Schritt weiter gegangen → Artboards als programmierte Website exportieren ist ab jetzt möglich.

Fehlende Schriftarten neu durchdacht

  • Für die, die im Team arbeiten und Sketch Dateien miteinander teilen.
  • Falls die Schriften fehlen, wirst du in einem Dialog darüber informiert und kannst sie explizit auswählen und ersetzen, wenn du möchtest.
  • Selbst wenn du eine Schriftart nicht hast, ist es sinnvoll, dieses Fenster zu sehen, damit du einfach selbst darüber entscheiden kannst, was stattdessen verwendet werden soll.
  • Ich arbeite viel mit Google Fonts und habe eigentlich nie dieses Problem. Aber in Agenturen, wenn mehrere Designer zusammenarbeiten, ist das bestimmt anders.

Runde Ecken in den Pfadeinstellungen wurden verbessert

  • Verwende ich persönlich nicht so häufig
  • Aber Sketch wird auch immer öfter von Icon-Designern eingesetzt und die Pfadfunktionen sind auch relativ mächtig und leicht zu handhaben. Für diese Designer ist das also bestimmt eine hilfreiche Verbesserung.

Kommentare sind ab jetzt in der Sketch Cloud möglich

  • Verwende ich persönlich auch nicht oft, da ich eher mit anderen Cloud-Anbietern arbeite.
  • Aber jeder hat die Möglichkeit, sein Layout in die Sketch Cloud hochzuladen und mit dem Kunden oder anderen Personen zu teilen. Dafür braucht der Betrachter keinen Sketch Account, sondern nur den freigegebenen Link.
  • Die Kommentarfunktion ist ja auch bereits seit längerem auf Dropbox integriert, daher kennt sie vielleicht der ein oder andere. Aber wenn ich Layouts mit anderen teile oder online bespreche, verwende ich meistens InVision und auch die haben schon eine sehr umfangreiche Kommentarfunktion integriert.
  • Trotzdem interessant, wohin Sketch mit diesem ganzen Cloud-Service geht. Warten wir das mal ab.

Weitere kleine Verbesserungen

  • Das iOS UI Template hat ein Update bekommen (übrigens auch interessant mal reinzuschauen, wenn du wissen möchtest, wie man mit Nested Symbols oder Symbolen allgemein sinnvoll arbeitet).
  • Neue Touch Bar Shortcut um einen Pfad zu starten bzw. zu schließen

Das wars! Schau dir die neuen Funktionen gerne mal in Sketch an und probier einfach ein bisschen rum. Bei fragen, schreib mir gerne über meinen Instagram Account.

Beitrag teilen: